peka Verlags-GmbH

Trauerdrucksachen

Trauerdrucksachen und Trauerpapiere sind bei uns ein Sammelbegriff für verschiedene Drucksachen, die von den Angehörigen des Verstorbenen* verwendet werden:

Traueranzeigen

dienen dazu, das Ableben eines Person anzuzeigen: Im Gegensatz zu früher leben heute Familien häufig nicht mehr am selben Ort. Deshalb ist eine Anzeige in der Tageszeitung oft nicht mehr ausreichend, um alle Bekannten, Freunde und Verwandten über das Ableben zu informieren. Hierfür verwendet werden Trauerkarten, Trauerbriefe oder Parten

Erinnerungsdrucke

dienen dazu, an den Verstorbenen zu erinnern. Meist werden sie bei der Trauerfeier verteilt oder bei der Danksagung versendet. Typische Begriffe dafür sind „Erinnerungsbilder“ manchmal auch „Trauerbilder“, „Sterbebilder“ oder „Totenzettel“ genannt. Üblicherweise wird heutzutage ein letztes Foto des Verstorbenen eingedruckt.

Danksagungen

Damit dankt man der Trauergemeinde, also denjenigen, die zum Todesfall kondoliert haben auf der Trauerfeier anwesend waren. Meist versenden die Angehörigen des Verstorbenen eine Trauerkarte mit dem Foto des Verstorbenen oder legen ein Erinnerungbild bei.


*Kondolenzkarten werden geschrieben, um den nächsten Angehörigen eines Verstorbenen das Beileid auszudrücken (kondolieren). Diese Karten sind im Schreibwarenhandel erhältlich.