Mit Trauerbriefen über den Todesfall informieren

Wie die Trauerkarte dient der Trauerbrief dem Anzeigen eines Stebefalls. Er wir als Einladung zu der Trauerfeier an die Verwandten, an Freunde und an Bekannte verschickt. Der Trauerbrief, auch Trauerbogen genannt, ist persönlicher als eine Zeitungsanzeige und erreicht auch Auswärtige. Da der Zeitpunkt der Beisetzung meist sehr kurzfristig ist, m uss er zeitnah versendet werden.

Der Trauerbrief ermöglicht im Gegensatz zu Trauerkarten durch seine Größe mehr Text und eignet sich besser, wenn zusätzlich noch handschriftliche Ergänzungen vorgenommen werden. Obwohl er aufgeklappt werden kann, wird meist nur die Außenseite bedruckt. Der Trauerbrief wirkt meist aufwändiger und edler als eine (Einzel-)Trauerkarte. Beim Tod von besonderen Persönlichkeiten wird meist ein Trauerbrief verwendet.

Besonders hochwertige Trauerbriefe werden auf Büttenpapier gefertigt.

Weitere Informationen zu Trauerkarten finden Sie hier:

Die Geschichte der Trauerkarte bzw. Traueranzeige beginnt im frühen  Mittelalter.
Todesanzeige", "Sterbeanzeigen", Traueranzeige" - was sind die Unterschiede?
Trauerkarte oder Zeitungsanzeige? Wo ist der Unterschied?
Welcher Text kommt eigentlich in eine Trauerkarte?Schematischer Aufbau../?id=193